Nun isser 12 … das rote Bübchen-Rübchen. Unglaubliche 12! Nie hätte ich das in seiner Sturm- und Drangzeit – äh Unbedachtsamkeitszeit – gehofft.

Die Augen sind nicht mehr so gut, das Gehör lässt nach, die noch immer gut vorhandene Energie muss wohl dosiert werden und so langsam verblasst die in jungen Jahren so beeindruckende Kupfermaske und das ein oder andere graue Haar zeigt sich. Es benötigt nun eine Extraeinladung für den Sprung in den Kofferraum; letzt stand er völlig verloren auf der Wiese und hatte keine Idee wohin wir verschwunden waren. Nach Lenas Tod hat er arg getrauert. Da konnte kein streicheln, Futter oder Aufmerksamkeit helfen… So langsam geht es nun wieder aber man merkt, dass ihm seine große Liebe fehlt. Das wird sie auch denke ich bis zum Ende ♥.
Er ist unser großer Held der sich bedingungslos und grenzenlos freuen kann, der Beschützer und Bewacher seiner jungen Mädels.

Lieber Max, bleib noch ganz lange so wie du bist: ❤ Einzigartig ❤